Schnuppern

Gruppe finden

Preisrennen in Dawson City

|   Cherusker | Abenteuer

Gemeinsames Winterlager der Meuten auf der Schwäbischen Alb.
 

Wochenlang hatten unsere Wölflinge aus der Meute Silberlöwe geprobt. Auf dem Trockenen hatten sie mit den „Schlittenhunden“ die Schlitten gezogen, um die schwierigsten Augenblicke eines Schlittenhunderennens meistern zu können.

Und nun war tatsächlich Schnee gefallen – zumindest auf der Schwäbischen Alb, wo unsere Gruppen im Grundschulalter ihr gemeinsames Winterlager verbracht haben. Damit war das passende Wetter eingetreten, um sich so richtig in das Leben der Trapper und Fallensteller im Norden Kanadas hineinzuversetzen. Dort war in Dawson City ein Preisgeld ausgelobt, und deswegen waren unsere jungen Trapper in die Stadt zum Rennen gezogen. Auch ein paar andere Schlitten waren am Start erschienen. Aber so schnell unsere Meuten ihren Schlitten auch zogen - einer jener unbekannten Schlitten war immer ein Stück schneller. Doch ein aufmerksamer Wölfling hatte die Szene gut beobachtet: Während unsere Schlitten getreu der Rennregel am Wendemal eine Marke mitnahmen, um sie am Ziel vorweisen zu können, war jener fremde Schlitten schon weit vorher umgekehrt und hatte dennoch eine Marke dabei. „Betrug!“, hieß es sofort. Und die Mädchen und Jungen packten auch gleich zu, um die Betrüger zu fassen und dem Sheriff zu übergeben. Danach endlich konnte das Rennen seinen wohlverdienten Sieger finden.

Natürlich wurde auf dem Lager auch gespielt, gesungen und gebastelt. Und zuletzt durften alle Teilnehmer freudig ihre Halstücher oder Abzeichen entgegennehmen, die sie sich zuvor durch ihre Leistungen verdient hatten.

zurück

Weitere Themen