Skip to main content

Die Pfadfinder (Jugenstufe von 11 bis 15 Jahren)

Ferne, Fahrten, Abenteuer

Seit Beginn der Jugendbewegung gehen Jugendgruppen auf Fahrt und Lager. Gemeinschaft in der freien Natur erleben, statt mit dem Handy oder vor dem Fernseher einsam die Zeit zu verbringen - das ist es, was die Pfadfinderei ausmacht.

Mit echten Freunden - die zusammenhalten und auf die man sich verlassen kann - richtige Abenteuer erleben: sei es bei der Erkundung einer alten Burgruine, auf einem Schiff in fernen Ländern, beim Wandern in unbekanntem Gebiet, beim Klettern oder beim Schlauchboot fahren. Eigene Erlebnisse und erfolgreich gemeisterte Schwierigkeiten sind die Erfahrungen, von denen man nicht nur erzählen kann, sondern an denen die eigenen Fähigkeiten auch wachsen.

Das kann man nicht erklären, das muss man erlebt haben!

So kannst Du bei uns mitmachen ...


Vorbereitung fürs Leben

In der Jugendstufe wird vor allem die Fähigkeit zur Zusammenarbeit innerhalb einer Gruppe gefördert. Im spielerischen Wettbewerb lernen die Pfadfinder schnell neue Situationen zu analysieren, diese korrekt einzuschätzen und dabei das Wesentliche zu erkennen, um so optimale Strategien für das erfolgreiche Lösen der Aufgabe zu entwickeln.

Dabei beschäftigen sich die Jugendlichen mit den unterschiedlichsten Themenfeldern: neben Erster Hilfe, der Orientierung in fremdem Gelände, Elektrotechnik, Knoten und Zeltaufbau, Singen und Wissen über unsere Natur, werden auc persönliche Fähigkeiten wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Engagement und Empathie geschult.

Die Pfadfinderei stiftet Sinn, bildet die Persönlichkeit und ist somit die perfekte Schule fürs Leben.

So kannst Du bei uns mitmachen ...


Verantwortung übernehmen

Im Rahmen der Gruppe lernen die Jugendlichen Ihre Stärken und Schwächen kennen, und sich so richtig einzuschätzen. Je zuverlässiger ein junger Pfadfinder ist, desto mehr Verantwortung kann er übertragen bekommen. So wächst der Jugendliche nach und nach in die Rolle des Gruppenleiters hinein - eine Rolle, die ihn später für Führungsaufgaben im Berufsleben qualifiziert.

Mit der Verantwortung wächst auch die Erkenntnis der Wichtigkeit von sozialem und gesellschaftlichem Engagement. So ist es für unsere heranwachsenden Pfadfinder selbstverständlich, sich für Ihre Gemeinde zu engagieren, bunte Nachmittage in Altenheimen zu organisieren oder bei Vorbereitungen für das nächste Lager zu helfen.

Die Grundlage zu Führung ist die Fähigkeit zum Gespräch.

So kannst Du bei uns mitmachen ...


Jugendliche stark machen

Das Leben in und mit der Natur, und der bewußte Verzicht auf elektronische und digitale Geräte sind bei den Pfadfindern selbstverständlich. Im Fordergrund steht der natürliche und direkte Kontakt zu Gleichaltrigen, wodurch die sozialen Kompetenzen gefordert und gefördert werden. Darüber hinaus erhält der junge Mensch durch sein Engagement eine entsprechende Anerkennung, was die Freude an Verantwortung in ihm wachsen läßt. So verinnerlicht er die grundlegenden Werte unserer Gesellschaft und wird zu einem erfolgreichen und tragenden Mitglied unserer Gesellschaft.

Durch den Rückhalt durch die Gruppe, das entstandene Verantwortungsbewußtsein und die Bestätigung erhält der Jugendliche die Motivation und Kraft eigenständig richtige Entscheidungen zu treffen und falsche Entscheidungen aus Überzeugung abzulehnen.

Der Charakter des Menschen bestimmt sein Schicksal.

So kannst Du bei uns mitmachen ...