Sommerlager 2021

Von: Abenteuer auf dem Sommerlager | |   Cherusker

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes Cherusker verbrachten ein wunderschönes mehrwöchiges Zeltlager im Nordschwarzwald.

Ihr gemeinsames Sommerzeltlager 2021 erlebten die Jungen und Mädchen des Pfadfinderstammes Cherusker gleich zu Ferienbeginn. So manche Bedingung des Landes mußte das Lagerorganisationsteam aufgrund der Corona-Pandemie erfüllen. Doch dann durften Kinder und Jugendliche zweieinhalb Wochen lang ihre Zelte in der Nähe von Spielberg errichten.

Da war von den Belastungen, die die Teilnehmer in den Monaten davor mit Schulschließungen, Maskenpflichten und Einschränkungen erlebt hatten, bald nichts mehr zu spüren. Schon mit Beginn der gemeinsamen Aktivitäten wich die Anspannung, und unbefangene Freude griff um sich.

Gleich zu Anfang bauten die Mädchen und Jungen unserer Gruppen eine ganze Zeltstadt auf. Die Fortsetzung erfolgte mit der Inneneinrichtung: Mit Baumstämmen, die der Forst zuvor zur Verfügung gestellt hatte, und dazu einigen Brettern konstruierten sie sich unter Verwendung von Beil und Säge Bänke und Regale. So wuchs eine gemütliche Bleibe für die nachfolgenden Wochen. Auch ganze Kochgestelle bauten die Pfadfinder. Darauf konnten sie ihre Gaskocher abstellen, die sie zur Bereitung der Speisen benötigten.

Je nach Alter der Teilnehmer gab es dann unterschiedliche Gruppenaktivitäten, über die wir in den kommenden Wochen noch ausführlicher berichten werden: Die Wölflinge – Mädchen und Jungen zwischen 6 und 10 Jahren – durften in ihrer Phantasie die Abenteuer Robin Hoods durchspielen und verhalfen dem rechtmäßigen König Richard Löwenherz wieder zu seinem Platz auf dem Thron. Eine Gruppe älterer Pfadfinder schaffte es, eine mit Druckluft getriebene Rakete 50 Meter hoch fliegen zu lassen; eine andere konstruierte aus Lehm einen Backofen, den sie dann zum Brot- und Kuchenbacken benutzen konnten.

zurück

Weitere Themen